Immobilie erfolgreich verkaufen:
Jetzt bis zu 3 Empfehlungen vergleichen!

100% Kostenlos100% kostenlos

Welche Immobilie möchten Sie verkaufen?

Bitte durch anklicken auswählen!

Weiter

So finden Sie den richtigen Immobillien Makler

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen eine Immobilie zu verkaufen, möchten Sie natürlich gerne den bestmöglichen Preis für ihr Eigentum erhalten. In der heutigen Zeit versuchen viele Leute ihre Immobilien selbst über das Internet bei einigen der zahlreichen, auf Kleinanzeigen spezialisierten, Internetportale an den Mann zu bringen. Allerdings überschätzen dabei die meisten Eigentümer ihre Kenntnisse des Immobilienmarktes. Oft endet dieser Versuch damit, dass die Selbstverkäufer nicht den optimalen Preis für ihr Eigentum erhalten. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall einen erfahrenen Immobilienmakler mit dem Verkauf des Objekts zu beauftragen. Hier möchten wir Ihnen nun einige Tipps geben, wie Sie den für Sie am besten geeigneten Immobilienmakler finden.

1. Die Suche nach dem geeigneten Makler starten

Dank des Internet verfügen Sie über eine ausgezeichnete Informationsquelle. Suchen Sie doch zunächst einmal selbst in ihrer Gegend nach einer Immobilie. Auf diese Weise finden Sie relativ einfach die verschiedenen Immobilienmakler, die bereits in ihrer Gegend Objekte vermitteln. Schauen Sie sich vor allem an, wie die zu verkaufenden Immobilien von den Maklern angeboten werden. Professionelle Exposés hinterlassen bei den Kunden einen bleibenden Eindruck. Wenn Ihnen die Präsentationen eines Maklers zusagen, ist dies ein gutes Indiz, dass dieser gute Arbeit leistet.

2. Auf die Erfahrungen von Freunden, Bekannten und ehemaligen Kunden zurückgreifen

Wenn Sie in ihrem näheren Umfeld Personen haben, die in letzter Zeit eine Immobilie über einen Makler gekauft oder verkauft haben, dann bitten Sie diese Leute ihre Erfahrungen mit Ihnen zu teilen. Bestimmt können Sie Ihnen aufschlussreiche Informationen über die Qualität der Arbeit ihres gewählten Immobilienmaklers geben. Gleiches gilt für die verschiedenen Bewertungsportale im Internet. Hier finden sich zahlreiche Kommentare von Kunden über die Arbeit der jeweiligen Makler. Verfügt ein Immobilienmakler über überwiegend positive Kommentare, ist dies ebenfalls ein Hinweis auf kundenorientiertes Arbeiten.

3. Telefonisch den Kontakt mit passenden Immobilienmaklern suchen

Wenn Sie bei ihrer Suche und durch Empfehlungen geeignete Makler gefunden haben, sollten Sie versuchen sich unverbindlich per Telefon mit ihnen in Verbindung zu setzen. Diese Leute sind zwar normalerweise sehr beschäftigt, sie sollten aber trotzdem noch am selben Tag auf ihre Anfrage antworten. Wenn Sie jedoch den Eindruck haben, der Makler ist nur schwer zu erreichen oder regiert nicht auf ihre Anfrage, dann stehen potentielle Käufer vermutlich später vor einem ähnlichen Problem. Hier empfiehlt es sich eine andere Lösung zu suchen. Wenn Sie den Makler ans Telefon bekommen, können Sie auch gleich nachfragen, ob er Mitglied in einer Vereinigung von Maklern ist, eine Gewerbeerlaubnis besitzt und Fragen zu seinen fachlichen Qualifikationen stellen. Eventuell können Sie dann gleich einen Termin für eine unverbindliche Vorbesichtigung ihrer Immobilie ausmachen.

4. Beim ersten Treffen mit dem Makler einen Eindruck verschaffen

Noch vor der Unterschrift des Maklervertrages verschaffen sich gute Immobilienmakler einen Überblick der zu verkaufenden Immobilie. Deshalb schauen sich viele Makler die Immobilie zunächst einmal kostenlos und unverbindlich an, um deren aktuellen Marktwert zu bestimmen. Bei dieser Gelegenheit kann man die fachliche Kompetenz des Maklers erkennen. Erscheint er pünktlich zu dem vereinbarten Termin? Hat er Referenzen von erfolgreichen Verkäufen vorzuweisen? Stellt er Fragen hinsichtlich der Lagepläne, dem Grundriss und dem Energieausweis ihrer Immobilie? Möchte er von Ihnen eine Übersicht der Betriebskosten? An diesen Fragen erkennt man einen guten Immobilienmakler, da diese Informationen für seine Arbeit unerlässlich sind. Durch gezielte Fragen lässt sich auch feststellen, ob er gute Kenntnisse über die in der Region üblichen Preise und deren Entwicklung hat. Die Vorbesichtigung kann auch genutzt werden, um zu erkennen, ob die Chemie zwischen Kunden und Makler stimmt. Ist bis zu diesem Punkt alles optimal gelaufen, sollten Sie nur noch feststellen, ob die vom Makler veranschlagte Provision sich im Rahmen der in ihrer Gegend gezahlten Gebühren bewegt. Ein guter Makler wird das Thema normalerweise selbst ansprechen und versuchen eine Vereinbarung mit Ihnen zu treffen.

5. Vertrag unterzeichnen, wenn alle offenen Fragen geklärt sind

Wenn Sie sich fachlich und menschlich gut bei ihrem gewählten Immobilienmakler aufgehoben fühlen, steht der Unterschrift des Vetrags nichts mehr im Weg. Nun beginnt die Arbeit ihres Maklers erst richtig. Gute Makler werden ständig den Kontakt mit Ihnen halten, um Sie über die Entwicklungen zu informieren, potentielle Kundenbesuche ihrer Immobilie zu organisieren und Ihnen nützliche Tipps geben, um den Verkaufsprozess voranzutreiben. Wenn ihr Makler sich jedoch nur sporadisch meldet und Sie keine Fortschritte erkennen, sollten Sie über einen Wechsel des Maklers nachdenken.

Ein guter Immobilienmakler an ihrer Seite ermöglicht Ihnen den Verkauf ihrer Immobilie zu vorteilhaften Konditionen und nimmt Ihnen viele fachlich anspruchsvolle Aufgaben ab, was Sie Ihnen eine Menge Zeit sparen lässt.